HOME  
FAQ  
 
 
 
   
  
 
 
 
 
 
R
O

    C
 
K
I
N
G
 
 
 
 
 
P
I
A
N
O

Manuela Nott (M. A. Musikwissenschaft): Klavier und Gitarre lernen
Hausbesuche in Köln, Hürth, Brühl und Bonn, sowie Refrath u.a.
U.U. sind Termine im kompletten VRS-Gebiet möglich! So auch Blankenheim, Kall, Euskirchen, Leverkusen, Kerpen, Bergisch Gladbach, Rösrath, Frechen, Pulheim u.v.m. Bitte fragen Sie einfach, ob es eine Möglichkeit gibt.
Privater Klavierunterricht und Gitarrenunterricht im Großraum Köln
Insbesondere Klavierunterricht und Gitarrenunterricht in Erftstadt (Unterrichtsraum in Lechenich)
E-Mail: manuela.nott@gmx.de (bevorzugt) / Tel.: 0 22 35 - 6 97 66 84

Kontaktaufnahme: Am schnellsten erreichen Sie mich mit einer E-Mail. Von Vorteil sind für mich die folgenden Informationen: Wohnort inklusive Straße, gewünschte Zeiteinheit/Stundenlänge und Ihr persönliches Zeitfenster. Telefonisch erreichen Sie mich nur außerhalb meiner Unterrichtszeiten, diese variieren und liegen naturgemäß oft in Ihrer Freizeit. Eine E-Mail ist somit aus vielen Gründen besser. Aber Sie können mich natürlich auch anrufen. Bitte sprechen Sie mir dann, falls ich nicht zu erreichen bin, die wichtigsten Informationen auf den Anrufbeantworter. Ich bemühe mich, Sie so bald wie möglich zurück zu rufen.

Unterrichtsort: Grundsätzlich besteht die Möglichkeit eines Hausbesuches. Daneben unterrichte ich bei mir zuhause in Lechenich. Ich mache Hausbesuche in Köln und Erftstadt (außerdem auch Hürth, Brühl, Bonn und Refrath).
Der Unterricht findet bei Ihnen zu Hause, z. B. in Köln (Südstadt u.a.) oder bei mir in Erftstadt (Lechenich) statt. Schüler aus Liblar, Kierdorf, Friesheim, Nörvenich oder z.B. Gymnich können für den Klavierunterricht oder Gitarrenunterricht idealerweise zu mir kommen.

Unterrichtsmodelle: Ich biete Unterrichtsstunden zu 30, 45 und 60 Minuten an.
Für Kinder ist der monatliche Tarif (feste Wochenzeit) das beste Modell. Der monatliche Tarif funktioniert so wie an anderen Musikschulen auch. Ihr Kind bekommt eine verbindlich reservierte Unterrichtszeit (Ich komme jedoch bei Stundenplanänderungen in der Schule, wenn es irgendwie möglich ist, entgegen). An schulfreien Tagen (Ferien und Feiertage) fällt der Musikunterricht aus.
Für Erwachsene empfiehlt sich oft eher eine 10er-Karte, da diese flexibel zu handhaben ist, und man v.a. nicht jede Woche Zeit haben muss. Zu Anfang ist aber i.d.R. ein Schnupperkurs üblich, in welchem man testen kann, ob die Chemie stimmt. Schnupperkurse eignen sich auch hervorragend als Geburtstags- oder Weihnachtsgeschenk! Natürlich können Sie aber auch einzelne Stunden mit mir vereinbaren. In diesen Fällen (10er-Karte oder Einzelstunde) haben Sie natürlich keine reservierte Wochenzeit, sondern es wird von Stunde zu Stunde ein Termin vereinbart. Abweichende Rhythmen: Für Grundschul- oder Vorschulkinder ist z. B. auch ein Modell interessant, welches aus zwei kurzen Einheiten in der Woche besteht. Sprechen Sie mich diesbezüglich einfach an, dann mache ich Ihnen gerne einen persönlichen Vorschlag.


Kinder, Jugendliche und Studenten:
Alle Tarife inklusive Hausbesuch!
Alle Tarife können aufgrund von Wohnort, Unterrichtszeit oder sonstigen besonderen Bedingungen von den Angaben abweichen. Insbesondere besteht für Kinder in Erftstadt, Kerpen oder z.B. Nörvenich die Möglichkeit, zu mir nach Hause (Erftstadt-Lechenich) zu kommen. Bitte fragen Sie in diesem Fall einfach nach.
30 Min. 45 Min. 60 Min.
Monatlicher Tarif:
Der Schüler bekommt eine feste Unterrichtszeit in der Woche, die somit für ihn reserviert ist. An schulfreien Tagen fällt der Unterricht aus.
Kündigung jeweils bis zum 15. des Monats mit Wirkung zum Monatsende möglich.
98
Euro
(im Monat)
126
Euro
(im Monat)
154
Euro
(im Monat)
Einzelstunden:
Spontane Termine können vereinbart werden.
Endet automatisch ohne Kündigung nach der letzten vereinbarten Stunde.
33
Euro
42
Euro
51
Euro
Schnupperkurs (vier Stunden):
Es werden vier Termine nach Belieben vereinbart.
Endet automatisch ohne Kündigung nach der letzten vereinbarten Stunde.
82
Euro
105
Euro
128
Euro
10er-Karte:
Freie Termine nach Belieben. Geeignet für Jugendliche und Erwachsene, die gerne zu mir kommen möchten, aber nicht jede Woche die Fahrt auf sich nehmen können. Außerdem für Jugendliche und Erwachsene, die nur gelegentlich einen Hausbesuch zu einer Randzeit (ca. 11-14 Uhr und 20-22 Uhr) wahrnehmen möchten. Nach 24 Monaten (zwei Jahren) verfällt die Karte.
Endet automatisch ohne Kündigung nach der letzten vereinbarten Stunde, spätestens nach Ablauf von zwei Jahren.
261
Euro
335
Euro
409
Euro
Alle Beträge enthalten 19% Umsatzsteuer.
     

Erwachsene:
Alle Tarife inklusive Hausbesuch!
Alle Tarife können aufgrund von Wohnort, Unterrichtszeit oder sonstigen besonderen Bedingungen von den Angaben abweichen. Insbesondere besteht die Möglichkeit, zu mir nach Hause (Erftstadt-Lechenich) zu kommen. Bitte fragen Sie in diesem Fall einfach nach.
30 Min. 45 Min. 60 Min.
Monatlicher Tarif:
Der Schüler bekommt eine feste Unterrichtszeit in der Woche, die somit für ihn reserviert ist. An schulfreien Tagen fällt der Unterricht aus.
Kündigung jeweils bis zum 15. des Monats mit Wirkung zum Monatsende möglich.
108
Euro
(im Monat)
136
Euro
(im Monat)
164
Euro
(im Monat)
Einzelstunden:
Spontane Termine können vereinbart werden.
Endet automatisch ohne Kündigung nach der letzten vereinbarten Stunde.
36
Euro
45
Euro
54
Euro
Schnupperkurs (vier Stunden):
Es werden vier Termine nach Belieben vereinbart.
Endet automatisch ohne Kündigung nach der letzten vereinbarten Stunde.
90
Euro
113
Euro
136
Euro
10er-Karte:
Freie Termine nach Belieben.
Geeignet für Erwachsene, die nicht jede Woche Zeit haben. Nach 24 Monaten (zwei Jahren) verfällt die Karte.
Endet automatisch ohne Kündigung nach der letzten vereinbarten Stunde, spätestens nach Ablauf von zwei Jahren.
287
Euro
362
Euro
436
Euro
Alle Beträge enthalten 19% Umsatzsteuer.
     

Detaillierte Erläuterungen

Verträge: Ich bemühe mich, das Unterrichtsverhältnis für Sie so unbürokratisch wie möglich zu gestalten. Die Laufzeit des Unterrichtsverhältnisses bestimmt sich letztendlich nach dem von Ihnen gewählten Tarif. Deshalb können Sie dieses auch im Rahmen des von Ihnen gewählten Tarifes jederzeit beenden, d.h. bei Monatstarifen jeweils bis zum 15. des Monats mit Wirkung zum Monatsende. Schnupperkurse und 10er-Karten enden automatisch nach der letzten vereinbarten Stunde, ohne dass es einer Kündigung bedarf. Selbstverständlich können Sie nach Ablauf eines Schnupperkurses oder einer 10er-Karte einen neuen Tarif vereinbaren und weitermachen.

Konzerte: Ich organisiere in der Regel ein größeres Konzert im Jahr. Für diese Veranstaltung miete ich dann jeweils eine geeignete Räumlichkeit an. Auch wenn man nicht aktiv mitmachen möchte, ist eine Teilnahme immer pädagogisch wertvoll, da es im Idealfall nichts Motivierenderes als andere (vielleicht etwas ältere) Kinder/Jugendliche gibt. Auch erwachsene Schüler sind bei den Konzerten willkommen!

Ersatzstunden: Sofern Kapazitäten da sind, biete ich manchmal nach Absprache auch Ersatztermine für Stunden an, die Sie wegen Krankheit, Familienfeiern oder aus anderen Gründen versäumt haben. Es besteht jedoch dazu keine Verpflichtung, da es natürlich bei Vollbelegung auch kaum möglich ist und ausdrücklich nicht im monatlichen Tarif eingeschlossen ist. Dies ist also keine Selbstverständlichkeit, sondern lediglich ein freundliches Entgegenkommen. Bedenken Sie bitte, dass dies an einer gewöhnlichen Musikschule gar nicht möglich ist.

Ferien: Der Unterricht fällt in den allgemeinen Schulferien sowie an Feiertagen aus. An den Karnevalstagen kann der Unterricht nach Absprache statt finden. Die Ferien an der englischen Schule können aus organisatorischen Gründen nicht berücksichtigt werden. Ich behalte mir jedoch vor, meinen Urlaub in seltenen Ausnahmefällen auch gegenüber den allgemeinen Ferien zu verschieben. Sollte dies jedoch mit Ihrem Urlaub kollidieren, werden die Stunden selbstverständlich nachgeholt oder zurückerstattet.

Krankheit: Sollte ich erkranken oder aus anderen Gründen verhindert sein, werden die Stunden natürlich nachgeholt oder aber zurückerstattet. Im Krankheitsfalle (der Lehrerin) werden die Stunden verlegt oder, wenn dies unmöglich ist, zurückerstattet.

Der monatliche Tarif: Der monatliche Tarif ist in jedem Fall günstiger und praktischer als jedes Mal die Einzelstunde zu bezahlen. Des Weiteren sichert man sich so einen festen Platz, andernfalls müsste ich, wenn Sie in den Ferien ausfallen, bei einem Neuinteressenten sofort zusagen, um die finanzielle Lücke zu schließen.

Pünktlichkeit: Bitte planen Sie ohne besondere Absprachen immer zehn Minuten zusätzlich zur vereinbarten Zeit mit ein. Bei vier bis acht Terminen am Tag kann es in Ausnahmefällen auch zu einer kleinen Verspätung kommen. Grundsätzlich bemühe ich mich immer pünktlich zu sein. Lassen Sie uns deshalb bitte organisatorische und andere Gespräche immer am Anfang der Stunde oder (was in jedem Fall besser ist) außerhalb meiner Unterrichtszeiten führen. Gerne spreche ich mit Ihnen über den Unterricht, über Verbesserungsmöglichkeiten usw., allerdings gehört dies nicht in die Unterrichtsstunde, sondern das ist quasi ein kostenloser Support, den ich in meiner Freizeit leiste. Sehr gerne können Sie mit mir regelmäßig über E-Mail kommunizieren und ich beantworte dann zeitnah und ausführlich alle eventuellen Fragen. Ich halte generell eine offene Kommunikation für sehr wichtig und hilfreich. Insbesondere ist dies sehr gut, wenn es um jüngere Kinder geht.

Instrumente: Ich verleihe keine Instrumente. Sie sollten also in jedem Fall ein eigenes Instrument besitzen. Ein Instrument, welches Sie neu oder auch gebraucht kaufen, können Sie i.d.R. auch wieder verkaufen. Es wäre also nicht so schlimm, wenn sich nach einiger Zeit heraus kristallisieren würde, dass Musikmachen das falsche Hobby sein könnte. Man sollte hier nicht sparen, das Billigste ist hier selten ausreichend. Eine Gitarre sollte sich z.B. nicht schon nach wenigen Minuten verstimmen, und beim Klavier sollten z. B. alle Tasten laut und leise, und ohne dass sie hängen bleiben, anzuschlagen sein. Auch sollte das Instrument noch zu stimmen sein und z.B. intakte Dämpfer haben.
Darüber hinaus möchte ich an dieser Stelle anmerken, dass das, was im Haus ist, auch eher benutzt wird. D.h., man kommt eher auf die Idee Klavier oder Gitarre zu spielen, wenn ein Instrument im Haus ist. Die Kindheit dauert einige Jahre, fängt man also mit 7 an, hat dann mit 9 keine Lust mehr, wird man vielleicht mit 12 noch einmal von selbst auf die Idee kommen, wenn die Gelegenheit da ist! Es ist also nicht schlimm, wenn ein Instrument auch mal ein Jahr nur herum steht. Eine Investition kann sich noch Jahre später unerwartet auszahlen. Und das gilt nicht nur für die Hardware, auch vermittelte Inhalte oder gelernte Lernstrategien können noch Jahre später von Nutzen sein.